So verlief die Premier Challenge im April


Ein freundliches Hallo an alle VGC interessierten Leser!

Nachdem dies Premier Challenge des 06.04.2019 vorbei ist, folgt nun das Resümee des Ganzen. Es gab viele Überraschungen und dabei ist noch nicht einmal von den Teams, die angetreten sind, die Rede. Zunächst fanden sich zwei Spieler ein und wunderten sich, dass der Organisator des ganzen nicht vor Ort ist. Besagter Organisator war an diesem Tag in Berlin und reichte die Staffel an jemand anderen weiter, was keiner der Anwesenden wusste bis die dritte Person per WhatsApp nachgefragte. Dieser berichtete dann, dass er der andere Organisator eine halbe Stunde zu spät kommen würde, aufgrund der Probleme bei den öffentlichen Verkehrsmitteln. So trudelte er, etwas später, aber noch rechtzeitig ein. Im Gepäck hatte er eine zusätliche Info: ein weiterer Teilnehmer wird sich verspäten. Also hieß es wieder warten. Hinzu kam auch noch, dass der Rechner nicht funktionierte. Die Paarungen mussten dann also ausgewürfelt werden, da genau 6 Teilnehmer an den Start gingen. Ihr seht also, wenn ihr mal etwas komplett anderes erleben wollt, seid ihr hier genau richtig.

Aber beginnen wir nun mit der Auswertung des Turniers. Es war zu erwarten, dass Groudon, Kyogre und Rayquaz einen großen Platz im Turnier einnehmen werden. Schaut man sich das Meta von 2016 an, so waren auch Xerneas und Mega-Brutalanda zu erwarten. Jedoch kam es nicht genau so wie angenommen.

Insgesamt wurden bei 6 Teilnehmern 20 verschiedene Pokémon gespielt. Bei den legendären dominierten Kyogre und Rayquaza, welche jewiels dreimal in den Teams auftauchten. Zweimal sogar als Kombination, welche dmals durch Wolfe Glick bekannt geworden ist. Eines der Kyogres trug jedoch nicht den Blauen Edelstein um in die Protoform zu wechseln, sondern einen Wahlschal. Um das Wetter zu garantieren. Deswegen wurde auch Rayquaza dazu gespielt. Groudon war zweimal anzufinden. Und Xerneas hielt sich bedeckt und war nur einmal vertreten. Auch gab es die Kombination aus Yveltal und Kyogre, welche in der Mond-Season ein paar Anhänger fand. Zuletzt sei noch Necrozma erwähnt, dass zweimal in Abendschwingen-Form auftrat, wobei eines beabsichtigt keinen Ultranecromium Z trug, sondern eine Beere, sowie die Attacke Erdkräfte.

Bei den nicht legendären waren die Überraschungen sogar noch größer. Demeteros in der Tiergeistform war wieder zurück. Dreimal wurde es gespielt, zwei davon hatten den Terrium Z, um gegen Groudon und Kyogre bestehen zu können, während ein anderes den Wahlschal trug um als erstes agieren zu können. Außerdem war Kapu-Riki ebenso dreimal vertreten. Ein Set überraschte stark, das physisch offensive mit Stromstoß, Ruckzuckhieb, Donnerwelle und Schutzschild, welches außerdem den Voltium Z trug, um Kyogre sicher zu besiegen oder starken Schaden anzurichten. Der Spieler dieses Pokémons war der, der auch Necrozma mit Beere spielte. Allgemein spielte dieser ein sehr überraschendes Team, da er Morbitesse mitbrachte und ein speziell offensives Mega-Brutalanda mit DracoMeteor. Am beliebtesten war jedoch wieder Fuegro. Es war in 4 Teams vertreten und beinhaltete da übliche Standardset.

Weitere Überraschungen waren Flunkifer, Toxiquak und Drifzepeli. Sieht man Dirfzepeli, so ist es in Kombination mit Kapu-Fala zu erwarten. Dies ist auch der Fall gewesen, jedoch hatte dieser Spieler die falsche Fähigkeit, nämlich Finalschlag anstatt Entlastung dabei. Jedoch gelang es ihm dennoch mit 2 Siegen nach Hause zu gehen. Hierbei sei zu sagen, dass nur 2 Runden aufgrund des verspäteten Starts gespielt wurden.

Ein anderer Spieler errang ebenso 2 Siege und den ersten Platz. Dieser spielte das gerade erwähnte Toxiquak, welches eine rote Karte hielt um Pokémon zum Austausch zu zwingen sowie die Attacke Ableithieb. Hinzu kamen Mega-Gengar mit Delegator um solange wie möglich zu überleben und den Gegner am Austauschen mit Wegsperre zu hindern, Mega-Rayquaza mit Kaskade gegen Groudon, Kapu-Kime, Demeteros in der Tiergeistform und Kyogre, das sowohl Fontränen, als auch Ursprungswoge, jedoch kein Siedewasser, konnte.

Soviel zu dieser PremierChallenge. Wir freuen uns auf jeden bekannten und neuen Teilnehmer

Bis dahin,

Eure Pokémonliga Dresden