Week of Worlds 2018: Karten, Decks und Strategien


Pokemon-WM 2018

Quelle: pokemon.com

Einleitung


Gestern haben wir ja in der Serie den Spielort beleuchtet und näher vorgestellt. Heute beschäftigen wir uns mit den Karten, Decks und Strategien, die wir wahrscheinlich bei der WM sehen werden. Allerdings ist das nur meine Meinung und nur eine von Vielen. Ich werde hier keine ganzen Decklisten posten sonder eher nur die Karten und die Kombinationen der Decks näher vorstellen. Sollte ich gründlich daneben liegen, dann könnt ihr mir ja über die offiziellen Kanäle mir gerne ein Feedback da lassen.



Die Karten


Magcargo aus Sturm am Firmament
Quelle: pokewiki.de

Die Kombination aus Maho und Zoroark haben wir ja schon in vielen Turnierdecks gesehen. Magcargo ist mit seiner Fähigkeit ein halber Maho. Der Vorteil liegt darin, dass man für das raussuchen der Karte in Verbindung mit Zoroark Fähigkeit "Ersetzen" keine Unterstützerkarten spielen muss. Man kommt auf diesen Wege sicher an die gesuchte Karte ran. Allerdings hat diese Karte hohe Rückzugkosten und für ein Phase 1-Pokemon niedrige KP. Das macht es anfällig auf OHKOs.

Banette-GX aus Sturm am Firmament
Quelle: pokewiki,de

Viele würden jetzt gleich sagen, dass es alter Wein in neuen Schläuchen ist. Dem gebe ich Recht. Denn Banette-GX bringt ein Revival des Sen-Long-GX/Deponitox-Decks (im engl. unter Drampa/Garb-Deck bekannt). Denn Banette-GX kann man auf verschiedene Weisen nutzen. Zum einen kann man durch seine Fähigkeit "Zwielichtige Aktion" beliebig eine Schadensmarke im gesamten Feld verschieben. Das kann man zum einem dazu nutzen um Sen-Long-GX Attacke "Wutausbruch" zu verstärken. Zum anderen kann man Banette auch sehr gut als Finisher einsetzen, wenn man viele Supportkarten ausgespielt hat. Mit der gerade genannten Fähigkeit, kann man ja zuvor noch dem Gegnerischen Pokemon 10 KP Schaden unterschieben.

Scherox-GX aus Sturm am Firmament
Quelle:pokewiki.de

Diese Karte hat sich so ein bisschen als Geheimfavorit herausgestellt. Er ist eher als Tanker unter den Karten. Denn er braucht nur eine Energie, um sich zurückziehen zu können und zwingt den Gegner dazu, dass man dieses Pokemon oder deren Vorstufe sofort kampfunfähig machen muss. Denn bei weniger als 100 verbleibende KP kann er so ziemlich alles ausknocken was im Format existiert. Zu anderen kann er mit seinem Angriff auch Schaden reduzieren. In Verbindung mit der Metall-Bratpfanne kann man auch den Gegner zur Verzweiflung bringen. Daher werden wir diese Kombination auch im nächsten Jahr sehen. Für die WM rechne ich eher dass es Außenseiterchancen hat. Aber es ist immer für eine Überraschung gut.



Decks und Strategien


Ultra-Necrozma-GX aus Grauen der Lichtfinsternis Calamanero Bestienring aus Graune der Lichtfinsternis
Quelle: pokewiki.de

Viele Spieler hypen das Ultra-Necrozma-Deck und das nicht ganz zu unrecht. Das lässt in zwei Zügen aufbauen und man kann in zwei Zügen dann auch meistens einen OHKO landen. Auch die Ernergiezirkulation ist mir Calamanero sehr gut, weil man damit dann Ultra-Necrozma wieder aufgeladen bekommt. Mit Bestienring hat man einfach nur eine Falle in der Hinterhand die dann in Mittelgame entscheidend wird und damit dann auch das zweite Necrozma auf dem Feld mit aufbauen kann. Das ist ein Deck das werden wir häufig bei den Weltmeisterschaften sehen. Weil es schnell und Angriffstark ist.

Masskito-GX´aus Aufziehen der Sturmröte Masskito aus Grauen der Lichtfinsternis Diancie-Prisma aus  Grauen der Lichtfinsternis Stärke-Energie aus XY Schicksalsschmiede
Quelle: pokewiki.de

Bei den Weltmeisterschaften kommen wir nicht um Masskito drumherum. Die Stärke bei den Masskito-Decks ist einfach, dass man mit einer Energie und wenig Grundschaden in Verbindung mit Diancie Prisma, Stärke-Energie und Wahlband einen guten Konter gegen die meisten Decks hat. So würde theoretisch einen Schaden von Masskito im Idealfall 100 KP Schaden bei gegen ein Pokemon-EX oder GX machen. Bei normalen sind es immerhin 70 KP Schaden. Das ist schon eine Menge Holz. Aber das Deck hat auch eine kleine Schwäche, wenn es am Start nicht wirklich klappt, dann kann der Spaß, den man normalerweise mit dem Deck hat in den Keller gehen.

Zoroark-GX aus Schimmernde Legenden
Quelle: pokewiki.de

Das Zoroark-GX vielseitig ist bekannt und beweist es auf den Regionals immer wieder aus neue. Manche spielen es mit Depontox, manche spielen es mit Wolwerock und mache spielen es nur blank als Unterstützer (nicht zu verwechseln mit den Unterstützer-Trainerkarten) . In der neusten Variante finden wir es mit Magcargo vor. Genau das ist der Grund warum diese Karte so häufig gespielt wird, weil man dieses Pokemon in jeder Situation (abgesehen gegen Masskito) spielen kann. Die Stärke ist einfach die Vielseitigkeit die man mit der Karte im Deckbau und in der Strategie hat. Mehr denke ich brauchen wir nicht erwähnen.

Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in die Strategien gefallen und ihr könnt gerne in den Kommentaren oder Forenposts noch ein paar Decks und Strategien nennen die ich jetzt nicht so auf dem Schirm habe.

Morgen werden wir uns ein bisschen mit ein paar Protagonisten beschäftigen.