So verlief die Premier Challenge im März


Banner - Premier Challenge März

Eine weitere Premier Challenge ist abgeschlossen. Ein letztes Mal im Mond-Format. Diesmal fanden sich am 09.03.2019 in Dresden (leider nur) 6 Spieler ein. Das heißt, das keine Championship-Points vergeben wurden durften. Also wurde das beste daraus gemacht und dies als Fun-Turnier angesehen. Das war auch der Grund, dass einige Spieler nicht ihr stärkstes Team spielten. Es waren viele spannende Matches dabei, welche es sogar ins Timeout schafften. Ein Spieler schaffte es mit 3 gewonnenen Matches durchzukommen und errang damit die diesmalige Krone.

Doch nun zu dem was gespielt wurde. Nach den American International Champioships, in der Xerneas, Fuegro und Hutsassa die Top 8 dominierten, wurde dies auch bei der Premier Challenge erwartet. Jedoch war die Verteilung sehr überraschend. Bei nur 6 Spielern wurden insgesamt 22 verschiedene Pokémon gespielt.

Die Stars bei den Legendären waren Kyogre und Yveltal, welche jeweils 4 und 3 mal vertreten waren. Eines der Kyogre besaß einen Voltium Z, wodurch eine amüsante Situation hervorgerufen wurde, indem der Beherrscher des Kyogre eine Z-Elektro-Attacke startete, während sein zweites Pokémon ein Raichu war. Das hatte zur Folge, dass Blitzfänger die Attacke abfing und lediglich Raichus Spezial Angriff erhöht wurde. Sein Gegner machte es ihm gleich und starte einen Donner während Raichu auf dem Feld war. Der Spieler mit dem Raichu verlor am Ende. Bei Yveltal wurde ein physisches und zwei spezielle gespielt.

Die Stars der nicht legendären waren, wie zu erwarten, Fuegro aber auch Kapu-Kime. Die Moves von Fuegro beschränkten sich dabei auf Flammenblitz, Mogelhieb, Standpauke, Abschlag, Kehrtwende und Brüller. Interessant war bei Kapu-Kime das halb offensive Set in Kombination mit Nebelsamen. Dieses hatte Strauchler gegen Kyogre und Siedewasser gegen Fuegro im Set. Nun die Liste der restlichen gespielten Pokemon: Solgaleo, Necrozma-Abendmähne, Zygarde, Lunala, Groudon, Toxiquak, Bisaflor, Muramura, Kokowei, Katagami, Raichu, Kapoeira, Kapu-Riki, Fruyal, Kapu-Fala, Boreos und Kappalores.

Die interessanten Teams, waren dabei das von James Beak bekannte Zygarde Team, wobei der Spieler jedoch die falsche Fähigkeit für Zygarde gewählt hatte: Aura-Umkehr. Dann das Groudon Team, welches Kokowei mit Chlorophyll nutze um mit Erdanziehung Groudons Abgrundsklinge alles treffen zu lassen. Dieses Team beinhaltete auch das besondere Kapu-Kime. Der Spieler dieses Teams schaffte es auf Rang 3 und unterlag dem Kyogre-Yveltal-Team. Sieger des ganzen war das Kyogre-Lunala Team, der im „Finalspiel“ gegen das Kyogre-Yveltal-Team antrat.

Bei dem Siegerteam wurde Lunala dabei eher defensiv mit einem Elektro-Samen gespielt, damit Abschlag nicht mehr so viel Schaden anrichtet. Hinzu kamen Fruyal um Kyogre mit Rechte Hand zu unterstützen und der Fähigkeit Majestät, welche Prioritäts-Attacken verhinderte sowie Katagami mit Fokusgurt, welches sicher den Rückenwind rausbringen sollte. Dann ein Offensifweste Tapu-Koko und Fuegro mit Brüller, welcher gegen Xerneas gedacht war.

Das war der Bericht zur diesmaligen Challenge. Wir freuen uns auf jeden neuen, aber auch bekannten Teilnehmer.

Bis dahin,

Eure Pokemonliga Dresden